Pflegehinweise für Carports, Terrassendächer und Müllhäuser

Grundsätzlich sollte man bei der Pflege aller unserer angebotenen Produkte und Materialien auf aggressive, scharfe und scheuernde Reinigungsmittel verzichten.

Neben dem sollte außerdem darauf geachtet werden, dass unsere Produkte nicht dauerhaft z.B. in Pfützen stehen, bzw. dass sie die Möglichkeit haben nach dem Regen auch wieder durchzutrocknen.

 

Je nach Material bieten wir Ihnen spezielle, auf die jeweilige Oberfläche abgestimmte, Reinigungsmittel. (Am besten testen Sie diese aber vorab an einer unauffälligen Stelle.)

 

Um Ihren Produkten eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten, haben wir hier ein paar hilfreiche Tipps zu den jeweiligen Materialien und deren Pflege für Sie zusammengestellt.

 

  1. Pulverbeschichtete Produkte
  2. Verzinkte Produkte
  3. Edelstahl Produkte
  4. Lackierte Produkte
  5. Glas Dacheindeckungen
  6. Polycarbonat Dacheindeckungen
  7. Beton Produkte
  8. Produkte mit Holz
  9. Bewegliche Teile

 

1.  Produkte aus Aluminium mit Pulverbeschichtung benötigen keine besondere Pflege. Wetterbedingte Verschmutzungen lassen sich mit Wasser und gegebenenfalls mit einem milden Reinigungsmittel entfernen.

Trotz der hochwertigen Pulverbeschichtung sollte aber auf aggressive Reinigungszusätze, sowie Scheuermittel verzichtet werden, da diese die Pulverbeschichtung beschädigen können.

 

2.  Produkte mit verzinkter Oberfläche sind besonders pflegeleicht. Im Laufe der Zeit verändert sich die Oberfläche optisch (siehe Foto), was jedoch keinen Einfluss auf das Material hat. Die Verzinkung dient dem Rostschutz und sorgt so für einen jahrzehntelangen Schutz.

Aufgrund von Umwelteinflüssen kann es zu der Bildung von Weißrost kommen, dieser hat jedoch keinen Einfluss auf die Qualität oder das Aussehen des Produktes.

Für die Entfernung von leichtem Weißrost bieten sich ein weiches Tuch und Bona-Wachs oder ein säurefreies Öl an.

 

Bei starker Weißrostbildung kann dieser z.B. mit einer harten Nylonbürste (auf keinen Fall mit einer Drahtbürste) rückstandslos entfernt werden.

Nach der Entfernung von Weißrost können dunkle Flecken zurückbleiben. Dies ist ein natürlicher Vorgang und sie gleichen sich im Laufe der Zeit der Umgebung an.

Ansonsten lassen sich Produkte mit verzinkter Oberfläche einfach mit Wasser und ggf. einem milden Reinigungsmittel säubern.

 

 

3.  Produkte aus Edelstahl sehen besonders edel aus. Damit dies auch lange so bleibt, sollten die Edelstahlflächen wenigstens 2x im Jahr mit einem speziellen Edelstahlpflegemittel, bzw. mit einem Edelstahlöl und einem weichen Tuch gepflegt werden. Auf keinen Fall sollten diese Mittel Salzsäure, Chlor oder Bleichmittel enthalten.

 

Umweltbedingt kann es, auch bei einem rostfreien Produkt wie Edelstahl, zu der Bildung von Flugrost kommen. Dieser lässt sich aber in der Regel problemlos entfernen.

In Gegenden mit besonders salzhaltiger Luft oder hoher Luftverschmutzung ist eine häufigere Reinigung empfohlen.

 

Ebenso empfiehlt sich eine häufigere Reinigung, wenn das Produkt beispielsweise an der Straße steht und dadurch in den Wintermonaten streusalzhaltigem Spritzwasser ausgesetzt ist.

 

4.  Produkte aus Metall mit Lackierung sind unter der Lackierung in der Regel vollständig verzinkt. Die zusätzliche Zinkschicht gibt dem Produkt einen zusätzlichen Schutz vor Witterungseinflüssen. Für die Reinigung empfiehlt sich hier mit einem weichen Tuch und einem milden, säurefreien Reinigungsmittel mögliche Verschmutzungen zu entfernen.

 

Auf keinen Fall sollte ein aggressives Reinigungsmittel oder eine Drahtbürste verwendet werden. Falsche Reinigungsmittel greifen den Lack an und verursachen matte Flecken, wie Sie sich sicher schon einmal bei älteren Autos gesehen haben.

 

5.  Produkte mit Glas Dacheindeckung sollten grundsätzlich mit viel sauberem Wasser gereinigt werden um grobe Schmutzpartikel zu beseitigen und somit Scheuerspuren zu vermeiden. Für die Reinigung von Glasflächen sollte man immer weiche und saubere Schwämme oder Lappen benutzen. Hartnäckige Verschmutzungen lassen sich mit milden Reinigungsmittel oder handelsüblichen Glasreinigern entfernen.

 

Die Häufigkeit der Reinigungsintervalle richtet sich nach dem Grad der Verschmutzung, welcher abhängig ist von Standort und Umwelteinflüssen.

 

Hinweis: Vermeiden Sie unbedingt den Einsatz von scharfen Gegenständen, wie z.B. Messer, Klingen oder metallische Gegenstände, sowie säurehaltige Reinigungsmittel!

 

6.  Produkte mit Polycarbonat Dacheindeckung sind im Vergleich zu Glas Dacheindeckungen durch ihre porenlose Oberfläche im Reinigungsaufwand pflegeleichter. Polycarbonat sollte immer nass gereinigt werden um die Kratzerbilder durch Staub und feine Schmutzpartikel zu vermeiden.

 

Auch hier gilt der Verzicht auf aggressive und scheuernde Lösungs- und Reinigungsmittel. Verdünnen Sie stattdessen z.B. ein mildes Seifenwaschmittel in lauwarmen Wasser und wischen Sie mit einem weichen Tuch oder Schwamm die Dacheindeckung ab.

 

7.  Produkte aus Beton haben einen sehr geringen Pflegeaufwand. Die Betonkörper haben einen hohen Wassereindringwiderstand. Zur Reinigung können Sie ein Wasserstrahlgerät nutzen. Hierfür empfehlen wir einen speziellen Grundreiniger. Für einige der Außenflächen gibt es die Empfehlung diese nach ca. 5 Jahren mit einer Steinversiegelung zu imprägnieren.

 

Gelegentlich können sich auf den Außenflächen sogenannte Kalziumkarbonat-Ausscheidungen bilden. Dies ist kein Mangel am Produkt. Diese Ausblühungen waschen sich in der Regel durch den Regen wieder ab. Effektiv lassen sich diese Ausblühungen ansonsten mit einer Metall- oder starken Wurzelbürste beseitigen.

 

Zusätzlich hierfür gibt es einen speziellen Zementschleier-Entferner. Sollten Sie Ihre Box hiermit behandeln, achten Sie bitte unbedingt darauf, dass das Mittel nicht mit Edelstahl- und pulverbeschichteten Flächen in Berührung kommt.

 

8.  Produkte mit Holz Komponenten benötigen grundsätzlich mehr Pflege, damit sie lange schön aussehen. Holz ist ein atmendes Naturprodukt, welches mit der entsprechenden Pflege auch langfristig den Witterungseinflüssen trotzen kann. Um dies zu gewährleisten, sollten die Hölzer wenigstens einmal im Jahr (in sehr feuchten Gegenden auch öfter) mit einem Holzschutz behandelt werden um das Material zu pflegen und vor Feuchtigkeit, Pilzbefall und Witterungseinflüssen zu schützen.  

 

Hartnäckige Verschmutzungen sollten mit einem speziellen Reinigungsmittel für Holzoberflächen im Außenbereich gereinigt werden. Hierbei sollte beachtet werden, dass Sie immer in Längsrichtung der Holzfaser schrubben, bzw. bürsten.

 

Bevor Sie das Holz weiter mit einem Öl oder einer Lasur behandeln, sollten Sie es auf jeden Fall gründlich trocknen lassen, damit die Feuchtigkeit nicht im Holz eingeschlossen wird. Pflegeöle sollten außerdem frei sein von Lösungsmitteln um den natürlichen Holzschutz zu erhalten.

 

9.  Bewegliche Teile, wie Verschlüsse, Scharniere oder Gasdruckfedern sollten regelmäßig und besonders vor Beginn der Frostperiode behandelt werden um ein mögliches Einfrieren dieser Teile zu verhindern.

Hierfür eignen sich säurefreie Sprühöle auf Teflon-, bzw. Silikonbasis. Möglicher Flugrost sollte vorher vorsichtig entfernt werden um eine dauerhafte Funktionalität zu gewährleisten.
 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Kontakt AGBs Impressum Datenschutzerklärung
© LIEKEN METALL DESIGN
Rudolf-Diesel-Straße 35 - 27243 Groß Ippener